Termine / Preise / Orte

Wochenenden

Termine 2019
Ikonen 1 [26.-27.01.19]
Ikonen 2 [27.-28.04.19]
Ikonen 3 [06.-07.07.19]
Ikonen 4 [12.-13.10.19]

Ort
Yoveda, Bahnhofstr. 24, 86938 Schondorf am Ammersee.

Zeiten
Aufstellungen: Samstag und Sonntag 10-ca 16.30 Uhr
Morgenmeditation: 7.30-8.30 Uhr
Abendmeditation: 16.30-17.30 Uhr

PreiseOhne eigene AufstellungMit einer AufstellungMit zwei Aufstellungen
Wochenende180 €250 €290 €
Nur Samstag120 €190 €

Die Meditationen sind für Teilnehmer kostenlos. Externe Gäste, die nur zur Meditation kommen zahlen je Meditation 5 €. 

Anmeldung

Tel: 08807-2758373
Mobil: 0151 52413740
E-Mail: info@praneohom.de

Aufstellungsplätze bitte rechtzeitig buchen! 

Abende

Termine 2019: 6. Febr., 20. März, 08. Mai, 05. Juni, 23. Juli, 
04. Sept., 22. Okt.

Ort: Heilpraxis, Schaidhaufstr. 12, 86911 Dießen am Ammersee

Zeiten: Mittwochs 19-22 Uhr

Preise: 80 € mit eigener Aufstellung, 20 € ohne eigene Aufstellung

Layena Bassols Rheinfelder

Sie ist Heilpraktikerin, Leitern und Gründerin vom Institut für PraNeoHom® und Buchautorin zahlreicher Publikationen. 2005 wurde sie ausgebildet in "Ikonen der Seele", schamanische Aufstellungen von Andreas Krüger. Inspiriert wurde sie zusätzlich durch die Seminare von Daan van Kampenhout, Peter Orban, u.a.

"Ich werde immer wieder gefragt, was die Aufstellungen von mir und von Andreas Krüger unterscheidet. Ich würde es gerne so ausdrücken: Beide Aufstellungs-Methoden sind wunderorientiert (zielorientiert) und wir testen aus, welche Formate angewendet werden. Außerdem werden Heilzeichen und homöopathische Mittel eingesetzt.

Die Aufstellungen von Andreas sind sehr schamanisch betont. Starke Elemente des Schamanismus überwiegen. Durch schamanische Interventionen (Extraktion, Enthauptung, …) wird auf das Familiensystem eingewirkt. Dabei ist es nicht notwendig die konkrete Situation aufzustellen.

Meine Aufstellungen sind eher klassisch orientiert, das bedeutet, es werden Stellvertreter für die Personen des Familiensystems aufgestellt, so dass der Klient aus der Vogelperspektive einen Überblick seines Familiensystems bekommt. Dies wird ergänzt und erweitert mit Elementen des Schamanismus (Trommeln, Rasseln, Singen, Räuchern, der Einsatz von Krafttieren), wodurch das Heilbild (die Ikone der Seele) sanft auf Zellebene wirken kann und die Wandlung geschehen darf oder in Gang gesetzt wird. Durch die Morgen- und Abendmeditation wird das erlebte integriert.