Stimmen der Teilnehmer

Komme gerade vom Aufstellungs-Seminar, das Layena Bassols Rheinfelder in meisterlicher Regie gegeben hat. So viele Wunder an einem Tag - ich bin berührt von der Feinfühligkeit und Professionalität, in der diese Aufstellungen gegeben werden. Die Aufstellungen ATMEN, in ihnen wird GEFÜHLT (ohne zu unter- oder übertreiben) und in ihnen ist gleichzeitig eine GUTE STRUKTUR wie auch Raum für das Unberechenbare. Es ist ein "Raum für Wunder und Magie", so wie wir es bei unserem Lehrer Andreas Krüger gelernt haben.

K.B. Seefeld

Liebe Layena, ein kurzes Feedback zur Aufstellung: Während der Aufstellung hatte ich nicht das Gefühl, dass das alles viel mit mir zu tun hat. Ich wollte auch nicht den Platz meines Stellvertreters in der Aufstellung einnehmen. Danach war ich ziemlich enttäuscht, ich konnte nicht viel empfinden, hatte mir mehr erwartet. So bin ich mit dem Gefühl heimgefahren, dass es wieder mal ein erfolgloser Versuch war, diese Schwere loszuwerden, die oft an mir klebte wie Spinnweben, mir das Gefühl vermittelte, dass irgendetwas an mir herumzerrte, oft mit diffusen Bildern/Träumen vom Sterben und von Toten. Am nächsten Morgen fühlte ich schon beim Aufwachen, dass etwas sich geändert hatte. Die Schwere war weg. Das blieb drei Tage lang so, bis ich anfing, das bei der Aufstellung gefundene Mittel - Carbo animalis - zu nehmen. Am ersten Tag nach der Einnahme war die Schwere wieder da. Das blieb wiederum 2-3 Tage so, dann wurde es täglich besser. Heute geht es mir so gut wie schon lange nicht mehr. Ich freue mich schon auf die nächsten Schritte. Vielen Dank und liebe Grüße

L.G., Bruckmühl