print sitemap disclaimer
Andreas Krüger
Andreas Krüger

Andreas Krüger, HP

Am 1. Juli 1954 als „Doppelkrebs“ geboren und seit 1988 Direktor und Lehrer der Hahnemann Schulen in Berlin,  Seit 1982 arbeitet er in eigener Praxis als Heiler, Seelenreisender und Ikonograph. Er ist Autor mehrerer Bücher, vieler Fachartikel und CD`s und gibt sein Wissen und seine Erfahrungen auf Vorträgen und Seminaren weiter.
www.andreaskruegerberlin.de
www.fdhshsberlin.de

Vortragsthema:
Alchemie der Seele – Integration des eigenen Schattens

 
In diesem Vortrag möchte ich meine Erfahrungen und Erlebnisse aus 25 Jahren Seelenintegrationsarbeit auf dem Hintergrund der Prozessorientierten Homöopathie, der Aufstellungsarbeit (Ikonen der Seele) und der Seelenreisenmedizin vorstellen. Mit dem Schatten im Titel meines Vortrages meine ich die Summe all unserer abgelehnten, unterdrückten, verbotenen und weggesperrten Seelenanteile und Personen (Psycho-Pompos – Griechisch = Seelenführer). Ich werde Wege aufzeigen, Licht in diesen Schatten zu bringen - auch Mittels der in eurem Kreise ganz verbreiteten Testungen - und aufzeigen, wie wir das, was so gar nicht sein darf, was so schrecklich verängstigt ist - oft unsere größten Kräfte - annehmen und integrieren können. Ich werde an Fallbeispielen von einigen Patienten berichten, denen ich auf dem Weg zu ihrem Erblühen „im Lichte“ Gärtner sein durfte. Ich freue mich darauf, diese wundervollen Erfahrungen mit euch teilen zu dürfen.

Workshopthema:
Ikonen der Seele, wunderorientierte Aufstellungsarbeit in 3 verschiedenen Formaten

In meinen beiden 1 stündigen Workshops werde ich mehrere Aufstellungsformate vorstellen, die gerade mit dem Thema Schatten explizit zu tun haben. Ich werde eine ToA (Trauma orientierte Seelenrückholungsaufstellung) machen, eine S.I.A. (Schattenintegrative Aufstellung) und eine ESRA (Erdgebundene Seelenrückführungsaufstellung). Mein Ziel ist es, dass jeder von euch am Ende dieser Tage in der Lage ist, die von mir vorgestellte Arbeit selbst in der Praxis durchzuführen.
In Vorfreude auf unsere Begegnung und das gemeinsame Lernen
Verbleibe ich
Euer Andreas Krüger

 

 

Layena

Layena Bassols Rheinfelder, HP, Lehrerin, Buchautorin

Vita

Tagungsleitung

Vortragsthemen:
PraNeoHom im Einklang mit dem Ganzen

In meinem Vortrag gebe ich einen Einblick in die vielen Möglichkeiten und Ebenen der Anwendung der PraNeoHom. Ich zeige auf, wie wichtig es ist, dieses wertvolle Instrument in Einklang mit dem Ganzen einzusetzen. Dies beinhaltet u. a.
Respekt für den Prozess, in dem sich der Patient/Klient befindet, die Einhaltung der ethischen Grenzen und die Bewusstheit darüber, (nur) als Kanal für die Heilung zu  fungieren – heilen tut sich jeder selbst.

Das PraNeoHom-Ausbildungskonzept ist ganzheitlich und unterrichtet über die verschiedenen Ebenen, auf denen für den Patienten/Klienten Heilung erreicht werden kann; dazu gehören beispielsweise feinstoffliche (Meridiane, Chakren, Aura), aber auch mentale (Glaubensätze und Überzeugungen) und grobstoffliche (Schwermetalle, Toxine, Mykosen und Allergien) Ebenen. Der Psychomeridian in Kombination mit „Emotional Release“ ist eine enorme Hilfe zur Auflösung von Traumata der Vergangenheit, weil wir über ihn den genauen Entstehungszeitpunkt erfahren. Tief greifende Verzeihungsrituale führen zu einer spürbaren positiven Veränderung auf Zellstrukturebene. Außerdem gebe ich Ihnen in diesem Vortrag anhand von Fallbeispielen Tipps zur Ursachenfindung - interessante Entdeckungen darüber, wo der Schlüssel zur Heilung verborgen liegt. Zur Ganzheitlichkeit gehört natürlich auch, dass nicht nur der Mensch (mit all seinen Ebenen) behandelt, sondern auch das Haus, der Raum, die Umgebung etc. in die Testungen miteinbezogen werden.

Einführung in die Neue Homöopathie mit Rutenkurs
Für alle Neueinsteiger ein kleiner Exkurs in die Grundlagen der Neuen Homöopathie. Die Teilnehmer machen gemeinsam die ersten Schritte im Umgang mit der Einhandrute und lernen, Testungen vorzunehmen.

 

 

Dr. Herbert Untner

Mag. Dr. med. Herbert Untner, Leiter des Institutes für Infomedizin in Wien

Studium der Volkswirtschaftslehre und Medizin. Promotion 1986 an der Universität Wien. 1990 Zulassung als Arzt für Allgemein- und Arbeitsmedizin. Seit 1993 in der freien Praxis tätig. 1993 Bekanntschaft mit der Arbeit Erich Körblers. Seit 1994 Anwender der Körbler’schen Informationsmedizin. 1995 Mitgestaltung der Ausbildung zum Lebensenergieberater und Lebensenergietherapeuten nach Erich Körbler, 1996-97 Lehrtätigkeit im Rahmen ebendieser Ausbildung (Ehlers Verlag). 1996 Gründung des Instituts für Informationsmedizin in Wien. Seither intensive Beschäftigung mit verschiedensten Richtungen der energetischen Medizin. 2004 Übersiedlung des Instituts und der ärztlichen Praxis nach Poysdorf (nördliches Niederösterreich). Umfangreiche Seminar- und Vortragstätigkeit zu folgenden Themen: Informationsmedizin, Skenar, Numerologie, Australische Bush Blüten Essenzen, Ernährung.

www.infomed-wien.at

 

Vortrags- und Workshopthema:
Befreiung der Seele, Psychomeridian und Numerologie


Wir leben, um uns zu entwickeln. Viele Menschen bleiben in der Entfaltung ihres eigentlichen Potenzials weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Manchen mag das nicht eigentlich bewusst sein. Sie erleben ihr Dasein dann als schicksalhaftes Ereignis, ohne wesentliche Gestaltungsmöglichkeiten, oft verbunden mit viel Mühsal und Plag. Das Leben wird zum täglichen Kampf. Auch den Bewussten unter uns geht es oft nicht viel besser. Wir wissen zwar um unsere persönlichen Beschränkungen, verursacht durch mannigfache Blockaden, viele davon aus der Kindheit oder gar aus anderen Leben mitgebracht. Doch was nützt das Ganze Wissen um die Umstände, wenn es nicht gelingt, sich von den alten Fesseln zu befreien. Hier setzt die Arbeit mit dem Psychomeridian an. Erich Körbler hat uns damit eine hervorragende Möglichkeit aufgezeigt, wie wir ohne großen Aufwand, verblüffend einfach unsere Blockaden aufspüren und auflösen können. Dennoch finden einige Menschen auch dadurch nicht gänzlich zum wahren Heil. Eine der Ursachen liegt darin begründet, dass sie ihr Leben und hier vor allem ihre leidvollen Erfahrungen in keinem größeren Sinnzusammenhang erkennen können.

Die Numerologie bietet hier oft erstaunliche Lösungsansätze. Sie offenbart uns die Matrix unseres Seins durch das Erkennen des eigentlichen Talentepotenzials und durch die vorgegebenen Rahmenbedingungen, die sich als wichtige Lebensthemen in ganz bestimmten Lebensabschnitten wieder finden lassen. Meine Beobachtungen haben gezeigt, dass entscheidende Stationen des Psychomeridians ihre absoluten Entsprechungen in den zyklischen Ereignissen der numerologischen Analyse und Erkenntnis erkennen lassen. In der Vermittlung dieses Zusammenhangs an den Patienten werden sehr häufig die oben angesprochenen Lücken zwischen Trauma und erkennbarem Sinn der Ereignisse geschlossen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Befreiung der Seele hin zur Erkenntnis – wer bin ich, wo liegt meine Aufgabe in diesem Leben – wird dadurch möglich.

Im Vortrag wird anhand eines oder mehrerer praktischer Beispiele dieser Zusammenhang aufgezeigt.
In meinen beiden Workshops werden wichtige numerologische Grundkenntnisse vermittelt, die es den Teilnehmern ermöglichen, eine Lebenspfadanalyse mit ihren Patienten bzw. Klienten zu erstellen, um so die Arbeit mit dem Psychomeridian um eine neue Dimension zu erweitern.

 

 

Richard Weigerstorfer

Richard Weigerstorfer, Erfinder und Inhaber RiWei Verlag

 

Richard Weigerstorfer wurde im Mai 1953 geboren. 1978 schloss er eine Maschinenbauerausbildung ab und machte sich kurz darauf selbständig. Seit 30 Jahren entwickelt und baut er energetische und therapeutische Geräte. Inzwischen sind es über 1000 verschiedene Entwicklungen, die von seiner Firma gebaut und vertrieben werden.

1985 gründete er als Ergänzung noch eine Verlags GmbH, die sich auf Bücher und Filme zu alternativen Heilweisen spezialisiert hat. Das Verlagssortiment umfasst zur Zeit 120 verschiedene Bücher und ebenso viele Filme.

Er ist Autor von 12 Büchern über alternative Heilweisen und Spiritualität. Zur Zeit forscht er an quantenphysikalischen Geräten und schreibt darüber ein Buch, das 2009 erscheinen wird.

www.riwei-verlag.de


Vortragsthema:
 "Quantenphysik, Urteilchenenergie und die feinstoffliche Wirkung von
Symbolen"


Die moderne Quantenphysik erklärt viele bisher nicht ernst genommene Phänomene. Dadurch lässt sich sehr schön zeigen, dass die Wirkung von Symbolen und Zeichen durchaus einen quantenphysikalisch erklärbaren Hintergrund haben. Im Vortag werden auch die Zusammenhänge von Information, Energie und Zeichen aufgezeigt und erklärt. Wenn man diese drei Dinge erst einmal einzeln betrachtet und in ihrer Essenz versteht, dann kann man bei der täglichen Arbeit damit sehr gezielt korrigierende oder verstärkende Maßnahmen einfließen lassen.

 

Dr. Klaus Mosshammer

Dr. med. dent. Klaus Mosshammer

Geboren 1966 in Gunzenhausen. Ausbildung zum Bäckerhandwerk. Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, 1995 Approbation. 1998 Niederlassung in eigener Praxis in Inning am Ammersee. Zahnärztliche Fortbildungen in Prothetik, Funktionsdiagnostik, Implantologie, Parodontologie und CAD-Verfahren in der Zahnmedizin. Postgraduales Studium an der Donauuniversität Krems. 2007 Abschluss als Master of Science Parodontologie. Seit 1999 Ausbildungen in Komplementärmedizin, u.a. Applied Kinesiology, Ausbildung in Cranio-Sakral-Diagnostik und Therapie. Zertifizierung in Thermoregulationsdiagnostik und Biologischer Terrain-Analyse nach Vincent. Referententätigkeit unter anderem über die Zusammenhänge von Zahnfehlstellungen und dem Bewegungsapparat.

Vortragsthema:
Ganzheitliche Parodontitistherapie


Die ganzheitliche Parodontitistherapie ist die Synthese aus den Erkenntnissen der schulmedizinisch geforderten, lokalen Behandlung von Zahnbetterkrankungen und den Möglichkeiten, wie sie uns nur die Naturheilkunde bieten kann. Ich möchte Ihnen moderne, schonende Verfahren wie die photodynamische Therapie, die Ozonbehandlung und den Ultraschalleinsatz vorstellen, um die Bedeutung der lokalen Milieutherapie zu verdeutlichen. Wie verändert sich das Milieu des ganzen Körpers, welche Parallelen zeigen sich zu anderen schwerwiegenden Erkrankungen wie z. B. Krebs? Dies möchte
ich Ihnen anhand der Bioelektronischen Terrainanalyse nach Vincent aufzeigen und dabei verständlich machen, wieso die ergänzende naturheilkundliche Therapie immer individuell sein muss. Wie kann ich die Heilung mit Heilkräutern und orthomolekularer Therapie sinnvoll unterstützen? Wie beeinflusst die Körperstatik den Zahnhalteapparat?

 

Rositha Schöne-Breitfeld

Rositha Filipa Schöne-Breitfeld, PraNeoHom Dozentin und Seminarleiterin

Geb.1952 in Schwerin, Studium Textiltechnologie an der TU Chemnitz und bis 1985 tätig als Ingenieur im Textilmaschinenbau. 1988 Übersiedlung nach Bayern. 1991 dreijährige Ausbildung zur Krankenschwester. In dieser Zeit ist starkes Interesse an alternativen Heilmethoden gewachsen.
Es folgten viele Ausbildungen in dieser Richtung. Fußreflexzonentherapie bei Hanne Marquardt und Lizenz zur Durchführung von Seminaren, Reiki-Lehrerin, Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt, Fünf-TIBETER-Trainer, Berater und Dozent für PraNeoHom®bei Layena M. Bassols
Seit 10 Jahren habe ich viele Erfahrungen gesammelt. Einmal in meiner Tätigkeit als Krankenschwester, als Berater in eigener Praxis und auch als Lehrerin bzw. Dozentin in VHS und Seminarhäusern. Seit 2003 widme ich mich ausschliesslich der beratenden und dozierenden Tätigkeit. Mein Hauptanliegen ist es, den Menschen zu vermitteln, daß wir alle selbst den Heiler in uns tragen und mit einfachen Mitteln in der Lage sind, unsere Gesundheit zu erhalten. Ich lebe zusammen mit meinem Mann im Chiemgau.

Vortragstitel:
PraNeoHom in Kombination mit der Meridian-Klopftherapie, Demonstration

Wir wissen, daß besonders langanhaltende und wiederkehrende Beschwerden tiefliegendere Ursachen haben. Oft sind es Erlebnisse aus der Kindheit, Ängste, Phobien und Glaubenssätze, die darauf aufbauen. Mit Hilfe der PraNeoHom können wir sehr gut austesten, wo noch sogenannte Ladungen vorhanden sind. Durch Beklopfen der entsprechenden Meridiane können diese alten Muster dann gelöscht werden und Heilung erfolgen. Der PraNeoHom "Energie-Balance-Status" vor und nach der Behandlung ist hierbei ebenfalls  hilfreich, um den Erfolg der Behandlung zu überprüfen und zu sehen, ob alle "Ladungen" gelöst sind.

 

 

Manfred Mohr

Manfred Mohr, Buchautor und Seminarleiter

Manfred Mohr ist promovierter Chemiker und lebt seit 2001 mit seiner Frau Bärbel Mohr und ihren gemeinsamen Zwillingen in der Nähe von München. Gemeinsam geben sie mehrmals jährlich Lebensfreudeseminare und halten seit 2007 auch gemeinsame Vorträge. Nach intensiver Auseinandersetzung mit Buddhismus, Zahlenmystik und Astrologie sieht er seine Wurzeln vor allem im Sufismus. Er ist Schüler der schweizer Sufimeisterin Waliha Cometti. Ein Sufi geht den Weg seines Herzens, und folgt ihm dorthin, wohin es ihn ruft. Weiterhin ist er praktizierender Astrologe und Numerologe und gibt seit vielen Jahren Seminare und Workshops zum Thema „fühlendes Herz“, Achtsamkeit und Wahrnehmen. In seinen Einzelcoachings arbeitet er vor allem mit den Gefühlen eines Menschen, macht sie transparent und hilft, negative Grundmuster zu verwandeln.

www.manfredmohr.de

Vortragsthema:
Ho´oponopono, Heilritual der Hawaiianer

Manfred Mohr stellt eine spezielle Heiltechnik vor, die schon in seinem Buch "Fühle mit dem Herzen" beschrieben wurde. Diese Art der Heilung kommt aus Hawaii und heisst Ho'Oponopono.. Die Hawaiianer erkannten, dass für alles, was ist, die Verantwortung bei ihnen allein liegt. Das gilt für das Schöne ebenso wie das Negative in ihrem Leben. All diese Dinge existieren nicht wirklich, sondern sind nur Projektionen aus unserem Inneren. Das Problem liegt deshalb nicht bei anderen, sondern bei uns selbst. Deshalb können wir auch die Probleme in uns selbst heilen. In einem Ritual wird Manfred Mohr den Teilnehmern der Tagung die neue Technik vermitteln. Vor allem geht es dabei um Liebe und Dankbarkeit, die wir unseren Problem entgegenbringen.

 

 

Baulo Rihana Rösel

Baulo Rihana Rösel, HP aus Herrsching

Studium der Philosophie, Behindertenarbeit, Heilpraktikerin seit 1986. Ich wuchs in einer religiös sehr offenen und interessierten Umgebung auf. In meiner Jugend las ich über Buddhismus und da war mir klar: Es gibt einen Weg zum inneren Frieden, zum Eins-Sein. Osho in Indien war dann mein erster lebender Meister, bei ihm habe ich auch gelernt, wie wesentlich es ist, Körper und Psyche zu achten. Nach der Heilpraktikerausbildung begann ich verstärkt alle möglichen Therapieformen zu lernen, immer auf der Suche nach dem therapeutischen “Stein der Weisen”. Im Rückblick sehe ich, wie jede meiner Ausbildungen und Therapien ein wesentlicher Puzzlestein auf meinem Weg war: Massagen und Körpertherapien, u.a. Cranio-Sakral, eine fundierte Ausbildung in Trad. Chin. Medizin, verschiedene Psychotherapien, The Work von Byron Katie, Energiearbeit, u.a. Reiki und philippinische Heilweisen, Hospizarbeit und schamanische Arbeit. Ich sehe mich als spirituelle Hebamme, ich helfe anderen zu erkennen, wer sie schon immer sind.

www.baulo.de

Vortragstitel:
Spirituelle Therapie

“Wir sind nicht menschliche Wesen, die eine spirituelle Erfahrung machen,
sondern spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen.” Teilhard de Chardin

Meine Erfahrung ist, dass der größte Teil unserer Ängste und Leiden daraus entsteht, dass wir unsere spirituelle Heimat nicht mehr kennen und stattdessen über äußere Umstände versuchen, ein flüchtiges Glücks- und Sicherheitsgefühl zu erschaffen. Im Jahre 2001 nahm ich an einem Retreat bei Samarpan teil. Dort erfuhr ich mein inneres Erwachen, eine tiefe Berührung und Verbindung mit meinem Herzen. Seit dieser Zeit lebe und erlebe ich viel bewusster, wer ich bin, und lebe aus diesem spirituellen Wesen heraus. Vor dieser Erfahrung war mein Grundlebensgefühl Leid, jetzt empfinde ich ein Aufgehobensein, eine tiefe innere Ruhe aus der heraus ich meinen Alltag gestalte.
In meiner Therapie leite ich den Patienten behutsam dazu an, selbst die Erfahrung seines eigenen Wesenskernes zu machen. Der Weg dazu führt meist über die Gefühle und zwar insbesondere über die unangenehmen oder Angst machenden. Jeder, der einmal diesen Weg gegangen ist, hat die Angst vor der Angst verloren und weiß: Im Zentrum von jedem Gefühl ist die Stille, der Frieden. Ist man sich erst einmal seines spirituellen Wesens bewusst, kann man aus ihm heraus sein Leben leben, im Einklang mit dem Göttlichen statt wie bisher davon abgetrennt.

 

 

Annelies Rackow

Annelies Rackow, PraNeoHom Dozentin

Jahrgang 1956, Schweizerin, bis 1976 kaufm. Ausbildung, von 1977-2002 in Marketing und Vertrieb von Automatisierungstechnik tätig in Genf, Zürich, Berlin, techn. Übersetzungen und Kundenbetreuung in f/e/d, Organisation von Messen, Qualitätsmanagement-Beauftragte nach ISO9001, Assistenz der GL , seit 2001 bis heute Weiterbildungen im Marketing von ganzheitlichen Gesundheitsmethoden und -produkten, Auslöser des Aloe-Booms im März 2002 aufgrund der Vorstellung des Buchautors Michael Peuser und Dipl. Ing. Dietmar Dietz in der Sendung von TV-Pfarrer Jürgen Fliege, 2004 - 2007 Ausbildung zur PraNeoHom-Beraterin, Therapeutin und Dozentin, 2005 Ausbildung zur Anwendung und Interpretation der GDV-Bioenergiefeld-Messmethode nach Prof. Konstantin Korotkov zur Sichtbarmachung von psychisch-physischen Energiedefiziten oder -Blockaden, 2007 Ausbildung zur spirituellen Lebensberaterin in den Paracelsus-Schulen Lindau, 2007 Ausbildung zur Medizinprodukteberaterin bei Froximun, z. Zt. Ausbildung zur Psychologischen Beraterin in den Paracelsus-Schulen Lindau/Berlin im Kombistudium.

Vortragsthema:
Sichtbarmachung des Bioenergiefeldes vor und nach der PraNeoHom-Balance mit der GDV-Methode

Seit einiger Zeit ist das Thema "Bio-Energie-Sichtbarmachung" ein Thema, das viele Menschen mit wachsender Begeisterung an sich anwenden oder zumindest sich dafür interessieren. Heilpraktiker, Psychologen, Aerzte, Chirurgen aber auch Agronomen, Heiler und Menschen, die bio-energetisch arbeiten, fanden hier viele interessante Anregungen und Bestätigungen, dass der bioenergetische Zustand eines Menschen massgeblich die einwandfreie Funktion von Organismen beeinflusst und die Sichtbarmachung mittels der GDV-Kamera sofort Hinweise und reproduzierbare Aussagen über mögliche Disfunktionen in Psyche und Physe beim Menschen gibt. Das heisst, dass diese Grenzwissenschaft in der Bewusstseins- und Verhaltensforschung wie auch in der Analyse eines Patienten und der Prophylaxe eine immer grössere Bedeutung findet. In meinem Vortrag zeige ich nun auf, wie anhand dieser Technik die Veränderung des Bioenergiefeldes vor und nach einer PraNeoHom-Balance sehr deutlich gezeigt werden kann.

 

 

Hans Pollin

Hans-Joachim Pollin, HP, Kinesiologie und Seminarleiter

geboren 1951, verheiratet mit Gisela Pollin und Vater von zwei Kindern. Tätig als Heilpraktiker in Esslingen. Mein beruflicher Lebensweg führte mich1967 als erstes in eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann bei einem Lebensmittel-Großhandel. Nach dem erfolgreichen Abschluß wußte ich, ich möchte nicht in dieser Richtung weiter arbeiten. Während meiner Bundeswehrzeit ( 4 Jahre) hatte ich Gelegenheit bei der NATO in Holland in einem Hallenbad als Bademeister zu arbeiten. Über diese Erfahrungen kam ich zu meinem neuen Beruf: Masseur und med. Bademeister. Die Ausbildung absolvierte ich am St.Josefs-Krankenhaus in Koblenz. Nach dem Praktikum übernahm ich 1978 selbständig eine Massagepraxis in Stuttgart-Untertürkheim, die ich 23 Jahre leitete. In dieser Arbeit mit Patienten und Klienten fand ich meine Berufung. Ab 1988 galt mein besonderes Interesse  der Angewandten Kinesiologie und ich war mit einer der ersten im Raum Stuttgart der die Kinesiologie professionell ausübt. Über die Selbsterfahrungen mit der Kinesiologie und durch die intensiven Balancen mit den verschiedenen Techniken und Anwendungen, wußte ich, ich muß Heilpraktiker werden um unabhängig die Naturheilkunde ausüben zu können. 1990 wurde ich als Heilpraktiker zugelassen. Meine erste Praxis eröffnete ich 1994 in Plochingen.  Seit 1998 arbeite ich zudem mit der Neuen Homöopathie und habe mit Layena Bassols das System der Praxisorientierten Neuen Homöopathie (PraNeoHom) entwickelt, das ich auch selbst unterrichte.

www.gesundheit-harmonie.de

Moderation Erfahrungsaustausch in kleinen Gruppen

Nachdem Hans-Joachim Pollin bei der Tagung 2007 bereits einen wundervollen Vortrag gehalten und einen Workshop geleitet hat, wird er bei der Tagung Neue Homöopathie 2008 zusammen mit Wilhelm Sabokat den Erfahrungsaustausch in kleinen Gruppen leiten und moderieren.

 

Eva-Elisabeth Bouizedkane

Eva-Elisabeth Bouizedkane, Psychotherapeutin

Geboren in Stuttgart und seit dem siebten Lebensjahr in Berlin lebend, verheiratet und Mutter von 3 Kindern. Studium der Psychologie, Arbeit als Altenpflegerin, Ausbildung in integrativer Psychotherapie, Arbeit in der sozialpädagogischen Einzelfallhilfe. 1991 Niederlassung als selbständige Psychotherapeutin, Ausbildung zur Therapeutin für personenzentrierte Psychotherapie mit Kindern,  Jugendlichen, Familien und deren Bezugspersonen. In den nächsten Jahren entwickelte sich ein zunehmendes Interesse für Trance- und Meditationsarbeit und für alte Heiltechniken. 1999 Approbation als Psychologische Psychotherapeutin und 2002 Abschluss der Ausbildung als schamanische Heilerin und Besprecherin, sowie Beginn eines schamanischen Aufbaustudiums. 2003 Beginn der Lehrtätigkeit „Geistiges Heilen in schamanischer Tradition“. Juli 2004 Abschluss der Ausbildung in Praxisorientierter Neuer Homöopathie® und im Oktober 2004 Erwerb der Lehrerlaubnis für Praxisorientierte Neue Homöopathie® Seitdem übe ich die verschiedenen Formen des Heilens aus, und unterrichte sie auch. Die PraNeoHom® hat sich als wunderbar kombinierbar mit allen anderen Formen des Heilens erwiesen und zeigt gute Wirkung.

www.dreiklang-spandau.de

Vortragsthema:
Past-Life Abfragen und PraNeoHom


Immer wieder kommt es vor, dass auch eine mit größter Sorgfalt  durchgeführte Behandlung nicht zum erwünschten Ergebnis führt. Das geschieht besonders häufig  bei Menschen, die an schweren chronischen, und/ oder komplexen Erkrankungen leiden. Wenn alle „normalen“ Möglichkeiten ausgeschöpft sind, lohnt es sich an Einflüsse, Geschehnisse und Erfahrungen  aus früheren Leben zu denken. Es ist möglich, mit der Einhandrute zu testen, aus welchem Leben die Einflüsse stammen, die die heutige Situation mit verursachen. Die ausgetesteten Informationen können wie gewohnt zu einem „Paket“ aus Informationen und Verktorenzeichen zusammengefasst werden, um über Wasserinformation die Themen im aktuellen Leben zu lösen.

 

 

Reiner Schmidt

Reiner Otto Schmid, Ernährungsberater und Inh. des Verlages "Ernährung & Gesundheit"

Reiner Otto Schmid, Jahrgang 1948: Aufgewachsen in der Gastronomie, nach Küchenmeisterprüfung Erkrankung und Abkehr von der Luxusküche zur vegetarischen Vollwerternährung. Ausbildung zum Ernährungsberater, Weiterbildung bei Naturärzten Dr. John Finnegan, Robert Stark, Dr. K. Hoffmann. Fachbuchautor mehrerer Ernährungsbücher im Eigenverlag. Zur Zeit tätig als Ernährungs- und Lebensberater und in Ausbildung in PraNeoHom bei Layena Bassols.

www.puravita.de

Vortragsthema:
Zellregeneration mit Hilfe der Powertube

Der Power-Quick-Zap mit Obertonfrequenzen zur Transkutanen Nervenstimulation (TENS) zur Parasitenausleitung, Schmerzbehandlung und Energieaufbau.
- Das Geheimnis der Frequenz und Resonanz
- Wirksamkeit der TENS-Technik mit dem Power Quick Zap
- Energieerhöhung als wichtiger Schlüssel
- Ausleitung von Prasiten anstatt Abtötung
- Schmerzbehandlung
- Therapieebenen in der Behandlung

 

Elvira Schneider

 

Elvira Schneider, HP aus Köln

Die Autorin Elvira Schneider ist 1958 in Freiburg, Süddeutschland geboren. 1977 Studium der Germanistik und Philosophie in Konstanz am Bodensee. 1983 Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. 1988 Körpertherapeutin für Shiatsu und chinesische Medizin, Seminarleiterin. 1991 Ausbildung in Tibetan Pulsing Healing und Augendiagnose. 1994 Seminarleiterin für Tibetan Pulsing Healing. 1994-1998 Ausbildungen in: Klassischer Homöopathie, Ayurveda-Massagen, Aquabalancing.
Seit 1999 zertifizierte Heilpraktikerin in eigener Praxis. 2002-2007 Innere Körper- und Seelenreisen und Hypnose; Enneagramm Arbeit; Ausbildung in Yoga und Ayurveda mit Zertifizierung. Elvira Schneider ist seit vielen Jahren Seminarleiterin für Tibetan Pulsing Healing in Köln, Dresden, im Saarland und in der Nähe von München. Seit zwei Jahren gibt sie kombinierte Ferienseminare auf Lanzarote. Ihr erstes Buch wird im Jahr 2008 erscheinen.

www.heilpraxis-schneider.de

Workshoptitel:
Tibetan Pulsing Healing: Eine Einführung in die magische Kraft des Pulsschlages

Tibetan Pulsing ist eine Form der meditativen Körperarbeit, die anhand des Pulsschlages den Sprung vom Verstand ins Herz trainiert. Die ganzheitliche Heilmethode aktiviert die Selbst-
heilungskräfte eines Menschen und regeneriert dabei physische wie psychische Beschwerden. Die Arbeit in Gruppen hat eine besonders große Wirkkraft, da der alles verbindende Pulsschlag durch viele Menschen bewegt wird und spontane Heilung möglich macht. Um sich auf diese Arbeit einzulassen, bedarf es Offenheit für Körperkontakt mit anderen, einem meist erstmal „fremden“ Menschen.

Der Workshop „Die magische Kraft des Pulsschlages“ beginnt mit einer meditativen Einstimmung, die direkt in das Organthema des Tages führt: den MAGEN. Der Magen steht für „sich (er)nähren“ und beinhaltet Qualitäten wie: Sensitivität, Sympathie, Freundschaft, Romantik. Die Essenz des Magens ist ein „zur Quelle zurückkehren“. Die Blockierungen oder Schatten, die sich in diesem Organ zeigen, sind selbst auferlegte Zwänge, Verpflichtungen, unerfüllte oder unterdrückte Bedürfnisse. In diesem Workshop bekommen Sie einen Geschmack, wie es sich anfühlt, wenn Energie durch den Magen strömt und Licht auf den Schatten fällt. Sie werden durch eine Übung begleitet, die sie im Anschluss auch selbst ausführen können. Sie machen eine ganz praktische Erfahrung dessen, was die Magie des Pulsschlages bewirken kann.
Ich freue mich auf Sie!

 

Klaus Jürgen Becker

Klaus Jürgen Becker, Buchautor, Lebensberater und Human Design Analyst

Nach meinem Abschluß als Dipl. Finanzwirt F. H. und einer Tätigkeit als Vertriebsleiter einer Bauträger Aktiengesellschaft wuchs mein Interesse daran, vom Vordergründigen zum Hintergründigen vorzustoßen, danach zu suchen, was das Leben im Innersten zusammen hält. Ich wurde Dipl. Lebensberater, Dipl. Life Coach, Human Design Analyst, Seminarleiter und Buchautor. Was ich auf meinem Weg gefunden, erfahren und erforscht habe, gebe ich in meinen Kursen weiter.

www.klausjuergenbecker.de

Workshoptitel
Mudras (symbolische Handhaltung/Geste), Meditation und mehr

Du bist die Haltung, die du einnimmst! – Dies gilt für die geistige wie für die körperliche Haltung.  Der in Stein gemeißelte Sitz der Pharaonen, die Handgesten Buddhas, die Asanas des Hatha-Yoga und die Katas des Kung Fu weisen darauf hin, daß seit Jahrtausenden Wissende äußere Haltungen einnehmen, um jeweils gewünschte innere Haltungen und dadurch Stabilität in ihrer Ausrichtung zu erreichen. Aber auch für die heutige Zeit gibt es Mudras und symbolische Gesten, die uns in unserer Bewußtseinsausrichtung und Meditation unterstützen. Im Seminar werden wir nicht nur die Mudras/Gesten üben, sondern auch die Möglichkeit finden, ihre Wirkung auf unseren gesamten Körper-Energie-Mechanismus zu fühlen. Wir entwickeln Kunstfertigkeit darin, die richtige Geste zur richtigen Zeit einzusetzen.

 

Michaela und Joachim Schreier

Dr. med. Michaela und Joachim Schreier, HP

Dr. med. Dipl. Psych. Michaela Schreier arbeitet seit 18 Jahren in eigener Praxis in München als Allgemeinärztin. Praxisschwerpunkte sind trad. chinesische Medizin mit Akupunktur, Pflanzenmedizin, Bioresonanz, Homöopathie und geistig schamanisches Heilen.

Joachim Schreier, Heilpraktiker, seit 10 Jahren als Heilpraktiker in eigener Praxis tätig. Praxisschwerpunkt ist energetische Medizin. Seine medialen und heilenden Fähigkeiten finden Ausdruck im geistig-schamanischen Heilen.

Durch scheinbare Schicksalsschläge, wie die zunächst unheilbar erscheinende schwere Erkrankung von Dr. Michaela Schreier wurden beide an ihre persönlichen und an die Grenzen der Medizin geführt. Sie kamen in Kontakt mit den geistigen Heilweisen der Inka-Schamanen und anderen grossen Heilern, lernten von ihnen und wurden mehrfach eingeweiht, diese Energien heilend weiterzugeben. Sie erlebten selbst das unglaubliche Potential der Erweckung der Selbstheilungskräfte durch die Kraft und Hilfe der geistigen Welt, der göttlichen Gnade. In ihrer Praxis verbinden beide diese medialen Heilmethoden mit der ganzheitlichen Medizin zum Heilsein, Ganzsein, All-Einssein.

www.praxis-dr-schreier.de
www.geistigesheilen.wg.am 

Workshopthema:
Medial-schamanische Geistheilung mit Energieübertragung
                                                                                                                        
Geistiges Heilen ist eine der ältesten Heilmethoden der Welt und kommt in allen Kulturen seit vielen tausend Jahren vor. Die Heiler öffnen sich der göttlichen Heilergie als Kanal und lenken diese z. B. zu den erkrankten Organen. Zu Beginn werden durch schamanische Techniken schwere Energien abgeführt und Blockaden gelöst, um Platz zu machen für kosmische Heilenergien. Die Übertragung kosmischer elektrischer Lichtenergie hat einen, inzwischen sogar wissenschaftlich nachweisbaren, beruhigenden Einfluss auf die im allgemeinen überaktiven Hirnseitenlappen. Sie entspannt und aktiviert den Frontallappen und bereitet so den Organismus auf die einfliessende Heilenergie vor, die der Organismus intelligent verwendet, um die Selbstheilung zu aktivieren. In unserem Workshop werden Sie einen Einblick in die Kraft der geistigen Welt erhalten.

 

Kristin Rahel Mühlberger

Kristin Rahel Mühlberger, Anästhesistin

Die geborene Saarländerin lebt schon seit vielen Jahren in ihrer Lieblingsstadt Berlin. Sie ist Mutter von 2 Kindern. Nach dem Medizinstudium an der FU-Berlin erhielt sie 1987 ihre Approbation als Ärztin. 1996 wurde ihr die Gebietsanerkennung als Fachärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin zugesprochen. 1997-1999 folgte eine Ausbildung in chronischer Schmerztherapie und Palliativmedizin in Saarbrücken. 2004 erhielt sie einen Kassenarztsitz für Anästhesie in Berlin und ist seither in ambulanten OP-Zentren und als Belegärztin tätig. Neben den klassischen Behandlungsmethoden legte sie in den letzten 7 Jahren den Schwerpunkt ihrer Ausbildungen und Weiterbildungen zudem auf alternativen Heilmethoden. Sie erlernte Akupunktur und gewann Einblicke in die Pflanzen- und Steinheilkunde, sowie Reiki und viele weitere Methoden des Geistigen Heilens.  2004 lernte sie die PraNeoHom kennen und absolvierte die Ausbildung zur Therapeutin. Ab 2008 möchte sie ihren Erfahrungsschatz und ihr Wissen viel mehr Menschen zur Verfügung stellen und eröffnet deshalb im Frühsommer in Berlin eine Praxis für „Sanfte Medizin“.

Workshopthema
„Arzneimittel“ Wasser


Wasser ist die Grundlage des Lebens und unsere ureigenste Substanz. Wie wir aus neueren Erkenntnissen der Biophysik wissen, ist Wasser in der Lage, Informationen aufzunehmen und zu speichern. Inwieweit wir aus dieser Erkenntnis und der PraNeoHom Nutzen ziehen können und positive Prozesse in unserem Körper unterstützen sowie negative umkehren können, werde ich in meinem 90- minütigen Workshop zeigen.

Der Inhalt setzt sich zusammen aus einer Prise spannender, praktischer Übungen, um Anfängern den Einstieg in die „Wasserübertragung“ zu erleichtern. Weiterhin wird er gewürzt mit einer Prise reichen Erfahrungsaustausches für die Fortgeschrittenen und abgeschmeckt mit wissenschaftlichen Hintergrundinformationen, sodaß das Ganze ein nahrhaftes Süppchen ergibt, von dem gerne viele essen dürfen…